Seitenanfang
Unsere Geschichte als Camper
Habelil's Reiseseite

Schon im Elternhaus mit Camping aufgewachsen, hat uns dieses
Hobby nie richtig losgelassen. Unseren ersten gemeinsamen
Urlaub haben Johannes und ich in dem geliehenen Wohnwagen
meines Bruders verbracht.
Mit dem ersten Kind kam dann auch der erste eigene Wohnwagen.
Die Kinder wurden mehr, der Wohnwagen wuchs. Allerdings
bestand immer der Traum nach einem eigenen Wohnmobil. 1991
war es dann soweit, wir kauften unser erstes gebrauchtes
Wohnmobil, einen LMC 544 auf Fiat-Ducato. Mit diesem Fahrzeug
haben wir bis 1997 viele schöne Urlaube in Holland und
Deutschland verbracht, immer auf Campingplätzen, weil uns zu
dieser Zeit die freien Stellplätze vollkommen fremd war.
1997 verbrachten wir dann einen ziemlich verregneten
Sommerurlaub auf der Insel Fehmarn. Dort gab es einen Kiosk, der
alle führenden Wohnmobilzeitschriften im Programm hatte. Je
länger ich blätterte, desto mehr kam der Wunsch nach einem
größeren Wohnmobil.
Unser Ziel war es in Zukunft outark zu sein, kein Vorzelt mehr zu
benötigen und einfach weiterfahren zu können, wenn uns das
Wetter nicht mehr gefällt.
Nach ca. 3 Monaten ausgiebiger Suche war es dann soweit, wir
haben unser Wunschmobil gefunden. Bei unserer Familiengröße
war die Suche nicht ganz einfach, gebrauchte Wohnmobile mit
Etagenbetten waren noch nicht die Regel. Der Preis war natürlich
höher als eigentlich geplant, aber wir haben den Kauf bis heute
nicht bereut.
Seit diesem Zeitpunkt hat sich die Art des Urlaubs für uns doch
ziemlich verändert. Wir verbringen die meisten Urlaube nicht mehr
an ein und demselben Ort, sondern sehen viel mehr vom Land als
früher. Wir reservieren nicht mehr irgendwo einen Campingplatz,
sondern entscheiden spontan nach Lust, Laune und Wetter wo die
Reise hingeht.
Mittlerweile ist es so, dass wir einige Leute bei diesen Touren
kennen gelernt haben, mit denen wir uns immer mal wieder
unterwegs treffen. Das ist schön so !
Für uns ist allerdings der schönste Grund, dass unsere Kinder,
selbst der Älteste, immer noch gerne mitfahren.


So fing alles an...